Brückentage 2023 – Unsere Reisetipps für tolle Campertage!

3. November 2022

Mit nur wenigen Urlaubstagen viel freie Tage verbringen – 2023 ist das möglich! Die letzten Jahre vielen die Brückentage eher ungünstig. Dafür kannst Du nächstes Jahr das Maximum an Urlaub rausholen. Statt acht fallen nur noch drei Feiertage auf ein Wochenende. Je nach Bundesland und mit einer cleveren Urlaubsplanung kannst Du deinen Urlaub, dank der Feiertage fast verdoppeln. Wir zeigen Dir wie Du das anstellst und haben gleich noch die besten Reisetipps für Dich dabei!

9 Tage am Stück frei im Januar

Gleich zu Beginn des Jahres 2023 musst Du dir nur vier Urlaubstage nehmen, um neun Tage frei zu haben. Heilige Drei Könige (06.01.) ist zumindest in Bayern, Baden Württemberg und Sachsen Anhalt ein gesetzlicher Feiertag. Du kannst Dir also ein Camper schnappen und für ein langes Wochenende in die Berge zum wandern, Ski fahren oder Entspannen fahren. Wenn Du dir gleich ein bisschen mehr Brückentage nehmen kannst und zwar vom 02.01. – 05.01. bietet sich ein längerer Campingtrip an.

Unser Reisetipp: Winter in Österreich

Wie wär’s denn mit Wintercamping?

In Österreich gibt es eine Vielzahl an Campingplätzen, die sich hervorragend für das Wintercamping eignen. Im Herzen des Ötztals liegt das Camping Ötztal Längenfeld im gleichnamigen Ort am Waldrand. Dich erwartet eine traumhafte Bergkulisse und eine Welt voller Freizeitmöglichkeiten. Bist du ein Wintersportfan? Dann kommst Du hier auf jeden Fall auf Deine Kosten. Direkt am Campingplatz ist der Start und das Ziel einer 40 Kilometer langen Loipe. Ein Traum für Langläufer. Für Ski- und Snowboardfahrer gibt es einen kostenlosen Skibus zum Skiparadies Ötztal Arena nach Sölden, der alle 10 Minuten fährt. Für diejendigen, die es ein bisschen entspannter mögen, bietet der Campingplatz eine Sauna an. Nur ca. 250 m entfernt befindet sich außerdem der Aqua Dome, auf deren Eintrittspreise Campingplatz-Gäste 10 Prozent Rabatt erhalten.

Hast Du Lust auf Meer? Unser Blogartikel „Wintercamping Ostsee“ verrät Dir, wie Du deine Brückentage an der Ostsee verbringen kannst.

16 Tage Osterurlaub

Der April hat gleich drei Feiertage (07.04. Karfreitag, 09.04. Ostersonntag und 10.04. Ostermontag). Bedeutet für Dich, Du brauchst nur acht weitere Brückentage zu nehmen und hast 16 freie Urlaubstage. Ostern ist ideal für einen Campingurlaub. Im Frühling blüht es überall und die Landschaft ist schön grün. Doch wohin an Ostern mit dem Wohnmobil?

Brückentage in Spanien genießen

Mit 16 Tagen Urlaubstagen kannst Du so einiges anfangen. Besonders beliebt zum Camping im April ist der Süden. Wir empfehlen Dir Spanien. Denn Anfang April, wenn bei uns langsam die Osterglocken und Tulpen ihre Blüten öffnen, erstrahlt die spanische Landschaft schon in voller Blütenpracht. Außerdem locken Temperaturen um die 20 Grad. Mit dem Camper kannst Du den spanischen Frühling entlang der Küste von Barcelona über Valencia bis hin nach Malaga genießen.

Der Campingplatz Tres Estrellas liegt südlich von Barcelona direkt am Strand im Ortsteil Gavà. Hier gibt es Stellplätze direkt am Meer im Schatten von Kiefern. Mit dem Stadtbus bist Du in ca. 1 Stunde mitten im Zentrum von Barcelona und kannst alle Sightseeing-Highlights der Stadt anschauen.

Mit nur 4 Brückentage 9 freie Tage am Stück

Der Mai schreit förmlich nach einer Reise in die Sonne. Durch das Pfingstwochenende (28.06.-29.06.23) brauchst Du nur 4 Urlaubstage nehmen und hast eine ganze Woche frei. Außerdem fällt der 1. Mai (Tag der Arbeit) im Jahr 2023 auf einen Montag, wodurch Du automatisch ein langes Wochenende hast. Der 18. Mai ist Christi Himmelfahrt. Feiertage an einem Donnerstag sind besonders praktisch, da Du nur einen Urlaubstag brauchst um einen kurzen Campingtrip zu starten.

Der Mai macht's möglich!

Viele Feiertage bieten viele Möglichkeiten für mehrere Tage Urlaub. Ein echtes Paradies für Camper ist die französische Insel Korsika. Auch wenn Du mit der Fähre anreisen musst, lohnt sich die Überfahrt sehr. Am schnellsten ist die Abfahrt von Livorno in Italien nach Bastia. Du kannst aber auch von Nizza und Marseille in Frankreich starten oder Genua und Savona in Italien. Tipp: Tagfahrten und Fahrten unter der Woche sind günstiger als Nachtfahren und Überfahrten am Wochenende.

Empfehlen können wir Dir den Campingplatz A Marina. Ansonsten bietet Korsika zahlreiche naturnahe Stellplätze rund um die Insel. Die Straßen sind gut ausgebaut, sodass Du problemlos die gesamte Insel umrunden kannst.

Brückentage 2023 clever nutzen

Die Brückentage 2023 machen das Jahr zu dem Urlaubsjahr schlecht hin. Für Arbeitnehmer sehr erfreulich, da Du deinen Jahresurlaub einfach vermehren kannst mit einer cleveren Urlaubsplanung. Deine freien Tage kannst Du nutzen, um entspannt mit dem Camper los zufahren. Das Beste ist wenn Du mit deiner Urlaubsplanung frühzeitig anfängst. Dann kannst Du jetzt mit unseren Langzeitrabatten und Frühbucherrabatten richtig abräumen! Beide Rabatte sind nämlich kombinierbar und Du kannst doppelt abräumen! Und wie wir alle wissen Vorfreude ist die schönste Freude!