Camping mit dem Hund

6. Oktober 2021

Am schönsten ist das Camping doch mit dem Hund zusammen; wenn die Hundemamis und -papis den Vierbeiner mit auf den Roadtrip nehmen können und der Hund nicht zu Hause in eine Betreuung gehen muss. Dabei sollte man immer darauf achten, dass das Wohl des Hundes an oberster Stelle steht und der Urlaub auch für den Hund zu einem super Aufenthalt wird.

Eine ausgewogene Ernährung ist für Mensch und Tier ganz generell wichtig und darf auch im Campingurlaub nicht vernachlässigt werden. Dein Hund sollte auch auf Reisen optimal versorgt und artgerecht ernährt werden. Ein leckerer Snack, ein verträgliches Futter mit hochwertigen Inhaltsstoffen und ausreichend Wasser sind ein Muss beim Camping mit Hund. Wir können Dir das Hundefutter von Wildes Land wärmstens für Deinen nächsten Campingtrip empfehlen.

 

Wildes Land

Wildes Land steht für eine artgerechte und natürliche Ernährung von Hund und Katze. Ganz nach dem Motto: Natur pur!

Das Unternehmen stellt hochwertiges Hunde- und Katzenfutter her, das ganz auf die natürlichen Bedürfnisse unserer Vierbeiner abgestimmt ist. Extra viel frisches Fleisch für eine hohe Akzeptanz, kein Getreide bzw. Gluten für beste Verträglichkeit sowie wertvolle Wildkräuter zeichnen das Futter aus. Aus Liebe zu unseren Tieren kommt für Wildes Land Natur pur direkt in den Napf! Von Nassfutter über Trocken- und halbfeuchtem Trockenfutter bis hin zu Snacks umfasst das Sortiment alles, was sowohl das Herz vom Hund als auch das vom Hundebesitzer höherschlagen lässt.

Grenzenlose Freiheit auch beim Camping mit dem Hund

Urlaube mit dem Camper bedeuten Freiheit und Grenzenlosigkeit. Wildes Land liebt die Idee einfach loszufahren, tausend Möglichkeiten zu haben, sich mitten in der Natur wieder zu finden und die Naturschönheiten mit der Familie zu genießen. Dies geht einfach am besten beim Camping. Da ist man sofort an der frischen Luft und vom Stellplatz lässt es sich am besten mit Deinem Hund in den Wald, an den See, ans Meer oder den Fluss starten. War man dann den ganzen Tag auf den Beinen, kann man im Van mit gutem Essen und deinem Vierbeiner wunderbar entspannen. Inspirationen für Dein perfektes Camping-Dinner findest Du hier.

Da Wildes Land Camping mit Hund liebt, haben sie sich dieses Jahr mit der Influencerin Jacqueline vom Account @bellaslife.__ zusammen getan und eine Special Edition zum Thema Vanlife mit Hund kreiert. Jacqueline und ihre Hündin Bella kommen aus dem wunderschönen Ruhrgebiet und reisen so viel es geht mit ihrem Wohnmobil namens „Womi“ durch die Welt. Jacqueline ist vom Wildes Land Hundefutter bereits seit Jahren überzeugt, weshalb sie ihrer Hündin Bella am liebsten die Nassfuttersorte Bio Huhn von Wildes Land füttert und sich dieses auch auf ihren zahlreichen Campingtrips immer als die beste Wahl bewährt hat.

 

Auch wir durften mit Jacqueline über das Campen mit ihrer Hündin Bella sprechen:

Was bedeutet für Dich Vanlife?

Ganz einfach zu beantworten! Die unabhängige Freiheit in der Natur ist das beste an jedem Campingurlaub. Jede Reise ist individuell und diese in jeder Sekunde voll zu genießen ist durch nichts zu ersetzen.

Wie transportiert Ihr Bella im Camper?

Während der Fahrt liegt Bella auf ihrem kuscheligen Platz unter dem Tisch. Gesichert ist sie beim Autofahren mit einem Geschirr & einem Anschnallgurt.

Wo schläft Bella im Van?

Es gab eine Zeit, da hat Bella unter dem Tisch geschlafen, wo sie auch während der Fahrt ihren Platz hat. Seit einigen Monaten bauen wir ihren Platz unter unserem Bett, also quasi in die Garage. Da hat sie nochmal mehr Platz, mehr Ruhe & die Temperatur ist angenehmer.

Wie sieht der Alltag mit Hund in einem Camper aus?

Super, denn kaum sind wir wach, geht die Schiebetür vom Camper auf & Bella kann in die Natur. Der Alltag gestaltet sich immer wieder spannend, denn nach dem Frühstück entdecken wir täglich eine neue Umgebung, die wir drei gemeinsam an der frischen Luft genießen. Zum Beispiel beim Wandern im Wald oder am See. Den Abend verbringen wir oft mit leckerem Essen am Camper, wo Bella mit ihrem kuscheligen Platz direkt bei uns ist.

Was packt Ihr alles in die Hundetasche? Was ist das Must have?

Absolutes Must have: Hundebademantel.

Ansonsten haben wir in Bellas Tasche noch: Trinkflasche, Napf, Futter, Kotbeutel, Leuchthalsband, Geschirr & kurze Leine, Handtuch, Spielzeug und natürlich ganz viele Hundesnacks von Wildes Land.

Welche Tipps würdet Ihr Campern geben, die zum ersten Mal reisen?

Wir empfehlen jedem, sich vor der Reise einen groben Plan zu machen, wo der Campingtrip in etwa hingehen soll. Um eine Unterkunft muss man sich beim Camping nicht kümmern, jedoch sollte man sich beim Camping mit Hund vorab Informationen über hundefreundliche Campingplätze einholen. Einzelne Spots kann man immer noch spontan besuchen.

 

In unserem Blogartikel zu den schönsten Stellplätzen um Hamburg und München empfehlen wir Dir eine Auswahl an privaten Stellplätzen in perfekter Lage, welche auch einen Aufenthalt mit Hund ermöglichen.

Welches war bisher euer liebstes Camping Ziel?

Schwierige Frage! Wir sind total gern in den Bergen unterwegs. Zu den liebsten Zielen zählen: Schlier-, Walchen- & Eibsee sowie Mittenwald in Bayern und die atemberaubende 6-Seen-Wanderung in Österreich.

Auch wir finden, dass es in Deutschland einiges mit dem Camper zu entdecken gibt und das Camping mit Hund wird immer leichter. Bereits viele Campingplätze bieten nicht nur Angebote für den Mensch, sondern auch für den Hund an, wie beispielsweise eine Hundewiese, Hundeschulen, Hundespielplätze oder Hundeduschen. Oft kann man auch vor der Ankunft fragen, ob Dein kuscheliger Freund auch ein willkommener Gast ist. Das ist doch eine super Sache!

In unserem Blogarikel „Urlaub mit dem Hund im Camper“ kannst Du noch mehr zum Thema Camping mit Hund erfahren! Beachtest Du all unsere Tipps, wird Dein nächster Urlaub garantiert ein gelungenes Erlebnis für Mensch und Tier.

Viel Spaß beim Camping mit Deinem Hund!