CamperBoys Adventures – 7 Highlights von meinem Abenteuer

3. August 2021

Abenteuer erleben mit den CamperBoys. Was bedeutet das überhaupt?

Für uns bei den CamperBoys bedeutet Abenteuer, etwas Neues zu erleben. Im Fall des Wassersport Adventures heißt das, sprichwörtlich ins kalte Wasser geworfen zu werden. So kombinieren wir unsere Lieblingsbeschäftigung Campen mit Aktivitäten wie Klettern und Bouldern, einem Mountainbike-Kurs, einem Braukurs oder dem Wakeboarden. Das alles schaffen wir in Zusammenarbeit mit großartigen Partnern wie dem Adventure Campus Treuchtlingen und BUCKETRIDE.

Damit Ihr Euch ein besseres Bild zu unseren Adventures machen könnt, stelle ich Euch in diesem Beitrag 7 Highlights von meinem ersten gemeinsamen Abenteuer beim Wassersportwochenende von Mitte 2021 vor.

Die Fahrzeugübergabe

Freitagmorgen – auf ins Abenteuer. Gemeinsam mit einem Freund fuhr ich zum CamperBoys Standort in München. Dort kann man nicht nur diverse Campervan Modelle für einen Roadtrip mieten. Der Standort dient sowohl als Ausgangspunkt für das Wassersport Adventure am kleinen Brombachsee im Naturpark Altmühltal.

Nachdem wir mit einem kühlen Getränk empfangen wurden, bekamen wir direkt eine umfangreiche Einweisung in die vielen Funktionen des Campers. So fühlten wir uns perfekt vorbereitet. Voller Vorfreude auf das Wochenende starteten wir ins Abenteuer.

Die Fahrt

Auf der Fahrt zur ca. anderthalb Stunden entfernten Badehalbinsel Absberg konnten wir uns bei guter Musik und Laune bereits auf unser Abenteuer eingrooven. Die Camper fahren sich intuitiv und problemlos. So bekommt man sofort das Gefühl, man sei auf einem echten Roadtrip. Die Fahrt durch die schöne Landschaft des Altmühltals ist an sich bereits ein echtes Highlight. Die Strecke dorthin weder zu lang noch zu kurz.

Ankunft und Get-Together auf der Badehalbinsel

Nach der Ankunft am Nachmittag bauten wir gemeinsam unser Camp direkt am Brombachsee auf. Dabei halfen uns die freundlichen Coaches, Matt und Sami. Auch bekamen wir einen Rundgang über das Areal der Badehalbinsel. Es bietet neben den traumhaften Stellplätzen mit Blick auf das Wasser auch noch diverse Freizeitmöglichkeiten wie Beachvolleyball, Badestrand und schönen Wegen zum Spazieren. Auch für die Verpflegung ist gesorgt: es gibt einen Kiosk, an dem man Frühstück individuell vorbestellen kann. Mehrere Restaurants und Biergärten bieten Abhilfe für den Hunger zwischendurch. Am frühen Abend gab es ein Get-Together mit kühlen Getränken auf der Zeltwiese. So kamen wir schnell mit anderen Teilnehmer:innen ins Gespräch. Die Atmosphäre war sehr locker und freundschaftlich. Daher eignet sich das Adventure auch hervorragend für Alleinreisende und um neue Freundschaften zu schließen.

Am Lagerfeuer

Nach Sonnenuntergang sorgten Matt und Sami an beiden Abenden für ein stimmungsvolles und wärmendes Lagerfeuer. Auf diesem konnte sogar gekocht und gegrillt werden.

Wakeboarden

Und so kam es am Samstag direkt zu dem Teil unseres Abenteuers, auf den alle schon sehnlichst gewartet hatten: dem Wakeboarden. Das geschulte Personal wusste allen Teilnehmer:innen des Adventures, egal ob jung oder alt, sportlich oder gemütlich, das Wakeboarden innerhalb weniger Versuche beizubringen.

Am ersten Tag bekamen wir die Grundlagen am so genannten „System 2.0“ beigebracht. Dabei bekamen die Teilnehmenden alle eine Schwimmweste und passendes Wakeboard. Nach einer kurzen Theoriestunde durften wir direkt aufs Wasser. Die Coaches zieht einen dann vorsichtig an einem Seil, wie man es von einem Skilift kennt, aus dem Wasser. So steht man schnell sicher auf dem Brett. Am zweiten Tag ging es für alle in die große Anlage. Diese läuft im Kreis und macht riesen Spaß! Am Ende standen wirklich alle Teilnehmer:innen wie Champions auf dem Brett und genossen das kühle Nass in Verbindung mit strahlendem Sonnenschein.

SUP Tour

Um zwischendurch ein wenig vom Abenteuer zu entspannen und den Muskeln Zeit zu geben sich zu regenerieren, machten wir am Samstag eine gemütliche SUP Tour auf dem Brombachsee. Sie führte uns zu einem Biergarten, bei dem je nach Appetit gegessen oder getrunken werden konnte. Stehend oder sitzend, allein oder zu zweit, konnten alle auf den zuvor selbst aufgepumpten SUPs die Aussicht und das klare Wasser genießen.

Gemeinsames Kochen

Am zweiten Abend des Wassersport Adventures kochten wir zusammen. Über dem offenen Feuer grillten wir, während andere die portablen Campingkocher auf Herz und Nieren testeten. Was ist Dein Lieblings-Grill-Gericht? Hier findest Du unsere Lieblings-Grill-Rezepte.

 

 

Jetzt hast auch Du Lust auf eines unserer Adventures bekommen? Dann schau doch nochmal unter der Rubrik „Adventures“ vorbei. Hier findest Du sicher ein für Dich passendes Adventure. Wir freuen uns auf Dich!

 

Du möchtest auch etwas über unsere anderen Adventures erfahren? Dann schau mal bei unserem Blogartikel „Abenteuerurlaub mit dem Camper – CamperBoys macht’s möglich!“ vorbei.