Roadtrip Italien Team

Marietta, Sandra & Niklas

Projektstudenten on tour – als komplette VW Bus Camping Neulinge nehmen wir Euch mit auf unseren ersten Italien Roadtrip. Möglichst vielfältiger Urlaub gesucht? Wo geht das besser als in Italien! Zwischen Bergen, Seen und Meer – steigt ein und kommt mit auf unser Abenteuer!

Italien Roadtrip Teil 1 – Mit dem VW Bus durch Nord-Italien

Zwischen Südtirol & Cinque Terre: Sonnenuntergang, Pizza, Meeresrauschen und Freiheitsgefühle auf unserem ersten Roadtrip durch Nord-Italien. Steigt ein und begleitet uns auf unserer Reise mit dem Bulli durch verlassene Täler und italienische Dörfer - Sommergefühle vorprogrammiert!
Erster Halt: Flughafen Besucherpark
Freitagmorgen, 8 Uhr, Flughafen-S-Bahn – um uns herum Urlauber mit riesigen Schalenkoffern, begleitet von der Panik doch mehr als 23 kg eingepackt zu haben.
Daneben stehen wir – Niklas, Sandra und Marietta – mit Tasche, Picknickdecke und Volleyball im Gepäck… um Gewicht müssen wir uns auf unserem Italien-Roadtrip keine Sorgen machen. Leicht nervös sind wir trotzdem, so sind wir doch alle Camping Neulinge und gespannt auf unseren ersten Italien Roadtrip.

Der Standort der CamperBoys. Unsere Sorgen rund um Platzprobleme, “Wie baue ich mein Bett auf” und Co. sind dank der Einweisung von Paul, Mitgründer der CamperBoys, schnell verflogen. Er erklärt uns geduldig alles Wichtige für unseren Roadtrip, von Gas zum Kochen bis hin zur Markise. Wir sind startklar – den Tower des Flughafens lassen wir hinter uns, genauso wie das schlechte Wetter.
Roadtrip Italien Aufbau
Nord-Italien in 10 Tagen – Unsere Route für den Italien Roadtrip:
Am Ende ist diese vielseitige und empfehlenswerte Route für einen Roadtrip durch den Norden Italiens herausgekommen:

Etappe 1: Von München nach Italien an den Gardasee (1 Nacht)
Etappe 2: Über Verona in die Cinque Terre (3 Nächte)
Etappe 3: Weiter geht´s nach Mailand (2 Nächte)
Etappe 4: An den Lago Maggiore (3 Nächte)
Etappe 5: Über den Gotthardpass zurück nach München
Roadtrip Italien Camper
Von München an den Gardasee: Apfelblüte, Weinberge und ein atemberaubender Sonnenuntergang
Fahrzeit: 5 Stunden
Campingplatz: Eurocamping Pacengo in Lazise

Unser Italien Roadtrip führt uns durch das schöne Südtirol, Weinberge soweit das Auge reicht und sogar die Apfelblüte konnten wir Ende April noch ein wenig genießen.
Blühende Natur und Hunger? Der richtige Zeitpunkt, um uns in Mitten der Weinberge in die Sonne zu stellen. Zum Glück haben wir unseren gefüllten Kühlschrank dabei und so packen wir einfach unsere Stühle und den Tisch aus und genießen das gute Wetter.
Belegte Semmeln, Kuchen und die ersten Sommergefühle – so kann der Urlaub losgehen.
Roadtrip Italien Weinberg Südtirol
Die erste Nacht in unserem Camper
Durch Täler, kleine verlassene Örtchen und entlang des Gardasees nähern wir uns dem ersten Ziel unseres Roadtrips: Lazise. Am Ufer des Sees finden wir spontan einen schönen Platz und werden von einem atemberaubenden Sonnenuntergang überrascht – Italien Feeling pur!

Und auch unsere Campingküche können wir direkt einweihen – Tortellini mit Pesto sei Dank. Dach ausfahren, Rückenbank umklappen und schon ist unser Lager für die Nacht fertig. Doch sehr viel einfacher als gedacht.
Wir fallen müde in unsere Betten – ein Hoch auf unser neues Zuhause!
Roadtrip Italien Gardasee
Über Verona in die Cinque Terre: Italienischer Kleinstadt-Charme und abenteuerlichen Straßen
Fahrzeit nach Verona: 40 min
Fahrzeit von Verona nach Deiva Marina (Cinque Terre): 4 h 30 min Landstraße
Campingplatz: Valdeiva Villaggio Camping in Deiva Marina
“In fair Verona where we lay our scene”

Auf den Spuren von Shakespeare geht es früh morgens weiter nach Verona. Probleme bei der Parkplatzsuche? Nicht mit unserem Bulli – so kann unsere Stadtbesichtigung starten! Romeo und Julia´s Geschichte lässt sich in der ganzen Stadt miterleben, doch uns gefällt vor allem das italienische Flair dieser Kleinstadt.
Unser Geheimtipp für müde Beine: Ein Abstecher ins Duchi Café – dort könnt ihr euch bei Cappuccino und Aperol von der italienischen Gelassenheit inspirieren lassen.


Berge und Meer

Warum die Autobahn nehmen, wenn die Natur Italiens so einzigartig sein kann. Dank hügliger Passstraßen testen wir unseren Bulli auf Herz und Nieren und werden von einem atemberaubenden Ausblick auf grüne Täler und reißende Flüsse belohnt. Nachdem wir mal wieder alle am Verhungern sind – ihr merkt schon, Essen ist bei uns ein wichtiges Thema – nutzen wir die Flexibilität unseres Bullis und genießen unsere Snacks inmitten der Natur. #lunchwithaview


Campingplatz mit dem gewissen Etwas

Nach unserer abenteuerlichen Fahrt kommen wir abends auf unserem Campingplatz in mitten der Natur an. Definitiv ein Geheimtipp in der Region! Ausgestattet mit Insider-Tipps von den Besitzern sollten dies drei unvergessliche Tage in der Region werden. Wir sind regelrecht begeistert von der Gastfreundlichkeit, den sauberen Sanitäranlagen und dem Kiesboden, der uns trotz des regnerischen Wetters vor einer Schlammschlacht bewahrt.
Roadtrip Italien Camping
Ein Tag in den Cinque Terre: Verzaubert vom Charme der Küstendörfer
Gestärkt durch frisches Baguette von unserem Campingplatz-Bäcker starten wir in die Cinque Terre – UNESCO-Weltkulturerbe. Heute gönnen wir unserem Bulli eine Pause auf dem Roadtrip und starten mit dem Zug auf Erkundungstour. Wir empfehlen euch, die Cinque Terre Card zu kaufen, mit der man die Wanderwege zwischen den fünf Dörfern nutzen und unbegrenzt mit dem Zug zwischen La Spezia und Levanto fahren kann.

Monterosso, Vernazza, Corniglia, Manarola, Riomaggiore – jedes Dorf begeistert uns auf seine eigene Art. Doch besonders das Dörfchen Manarola zieht uns mit seinen bunten Häuserfassaden, italienischem Charme und seiner Bauweise an der Steilküste in seinen Bann.

Nach gefühlt 1000 Treppenstufen, 20 Fotostopps (an uns wäre fast ein Influencer verloren gegangen…) und mit glitzernden Augen, lassen wir den Abend richtig italienisch bei Pizza Parma und Wein gemütlich vor unserem Camper ausklingen.
Roadtrip Italien Cinque Terre
Tipps rund um Cinque Terre
Verzaubernde Dörfer, malerische Bilder – doch einen Nachteil gibt es: Die Touristenmassen. Wer in die Cinque Terre fährt, muss sich bewusst sein, dass man dort nicht alleine ist. Deshalb unser Tipp: Lieber in der Nebensaison besuchen und eine Querstraße weitergehen, abseits von den berühmten Instagram-Motiven. Denn trotz des Massentourismus steht für uns fest: Die Cinque Terre sind ein absolutes Muss auf einem Italien Roadtrip!
ItalienRoadtrip Portofino
Ligurien von der besten Seite- zwischen Portofino und La Spezia
Ligurien sagt dir nichts? Keine Panik, uns vor unserem Italien Roadtrip auch nicht. Doch das sollte man schnellstens ändern, denn die Region im Nordwesten Italiens besticht durch wunderschöne Dörfer an der Küste, Wanderwege in der Natur und einem entspannten Lebensstil – wir kommen auf jeden Fall wieder!


Portofino – Jet-Set Life an der italienischen Riviera

Per Zug und Bus geht es für uns heute nach Portofino, ein kleines Fischerdorf mit Jet Set-Charakter. Hier findet man alles – von bunten Fassaden und Fischerbooten bis hin zu Yachten und Luxus-Boutiquen. Nach einem für italienische Verhältnisse sehr teuren Cappuccino am Hauptplatz schlendern wir durch das Dorf und genießen den Ausblick auf das Meer. Zugegeben: Wir hatten uns etwas mehr erwartet von Portofino und so beschlossen wir weiter nach Santa Margherita Ligure zu fahren.


Santa Margherita Ligure – Die Welt kann so klein sein

Santa Margherita gefällt uns mit seiner einheimischen Art und den vielen kleine italienischen Läden, die zum Leidwesen von Niklas natürlich zum Shoppen angeregt haben. Nach erfolgreichem Einkauf besuchen wir unseren Kumpel Simon, der zufällig in der selben Gegend war, etwas oberhalb von Santa Margherita. Zeit für einen italienischen Aperol mit Ausblick auf den Sonnenuntergang über dem Meer – was für ein Tag!
Roadtrip Italien - Ligurien
Halbzeit - wie es weitergeht...
Deiva Marina und die Cinque Terre waren auf unserem Italien Roadtrip die südlichsten Punkte – Zeit also für die Halbzeitpause. Fazit bis dato: Wir sind begeistert von der Flexibilität des Campers, den Zwischenstopps in Mitten der Natur, der Komfort mit Küche und gemütlichem Bett und auch Italien zeigt sich bis jetzt von seiner besten Seite. Für alle Camping Neulinge empfehlen wir die Kitchen-Hacks, so gibt es keinen Hunger in eurem Urlaub!
Seid gespannt auf den zweiten Teil unseres Trips zwischen Mailand, wunderschönen Seen und Bergen. Fortsetzung folgt…

Weitere Geschichten