Stellplätze finden – Top Apps zur Stellplatzsuche

4. Juni 2020

Von Campingplatz zu Campingplatz reisen, dort stehen bleiben wo es einem gefällt und gerne auch mal ein bis zwei Tage länger bleiben. Das ist die Freiheit von Camping. Nirgends kann man Flexibilität so genießen wie auf einem Roadtrip mit dem Camper. Und auch zu Corona-Zeiten ist Camping eine tolle Möglichkeit seinen Urlaub unabhängig zu gestalten. 

Camping ist dieses Jahr so beliebt wie nie und das, wie wir finden, zu Recht. Doch der große Ansturm auf die Campingplätze hat auch den Nachteil, dass viele Campingplätze ausgebucht sind und spontanes Reisen weniger leicht möglich sein wird als die Jahre zuvor.

In diesem Blogartikel stellen wir Dir die besten Apps vor, mit denen Du in Deinem nächsten Urlaub die schönsten Stellplätze finden kannst.

Wie war das nochmal mit dem Wildcamping... ?

Du bist mit Deinem Camper unterwegs und willst auf einem Stellplatz die Nacht verbringen. Dort angekommen wird dir an der Rezeption mitgeteilt, dass der Campingplatz leider schon ausgebucht ist. Wie findest Du jetzt am besten einen neuen Stellplatz und wie war das eigentlich nochmal mit dem Wildcamping in Deutschland?

Grundsätzlich ist das Wildcampen in Deutschland verboten. Doch darf hierzulande überall dort, wo es nicht ausdrücklich verboten ist, zur „Wiederherstellung der Fahrtüchtigkeit“ für eine Nacht mit dem Camper stehen geblieben werden. Das heißt, dass man für eine Nacht stehen bleiben darf, bis man wieder weiterfahren kann. Aber eben auch nur solange. Du solltest hierbei also nicht den Anschein erwecken, dass Du länger stehen bleiben möchtest – das heißt damit auch, dass die Campingstühle und der Tisch vorerst noch verstaut bleiben sollten.

In vielen Ländern Europas ist Wildcampen nicht erlaubt. In Schweden und Norwegen gilt aber das sogenannte „Jedermannsrecht“. Dieses besagt, dass die Natur jedem „gehört“, auch Gästen des Landes. Allerdings unterliegt das freie Stehen gewissen Regeln. In Rumänien und Weißrussland ist Camping hingegen uneingeschränkt gestattet. Also warum nicht für den nächsten Campingurlaub hierhin reisen?

In unserem Blogartikel „Wildcampen mit dem Camper“ findest Du alle Länder und ihre Regeln zum Thema Wildcampen nochmal ausführlich beschrieben.

Miete Dir jetzt Deinen Camper für den nächsten Urlaub!

Unsere App Empfehlungen

Um der Problematik der Stellplatzsuche entgegen zu wirken, haben viele Anbieter Apps entwickelt, mit denen man Stell- oder Campingplätze finden kann. Wir haben diese für Dich unter die Lupe genommen und stellen Dir nun unsere Favoriten Apps vor.

Stellplatz-Radar

Mit der App Stellplatz-Radar findest Du europaweit Stellplätze für Deinen Camper. Die App enthält mehr als 12.500 Stellplätze und zeigt Dir, welche Wohnmobil-Stellplätze in der Nähe sind und was sie kosten. Die App gibt es für iOS und Android und kostet in der Vollversion im Monatsabo 0,99 Euro und im Jahresabo 4,99 Euro. Sie verfügt über erweiterte Suchfilter, eine Favoritenfunktion und Offline-Karten und hilft Dir so Deinen perfekten Stellplatz für den Urlaub zu finden.

Womo-Stellplatz.eu

Über diese App kannst Du ca. 25.000 Stellplätze finden. Sie überzeugt vor allem mit ihrem schlichten und übersichtlichem Design und kostet in der Vollversion 5,49 Euro im Jahr. Über diese Version sind auch die Offline-Karten verfügbar. Die App gibt zudem unter anderem  an, wie voll der Platz ist. Auch verfügt sie über eine Favoritenfunktion und Listenfunktion. Vor allem die Kommentarfunktion hilft Dir dabei die besten Stellplätze für den Campingurlaub zu finden.

park4night

Eine weit verbreitete App zur Stellplatzsuche ist die App „park4night„. Park4night bietet eine breitgefächerte Auswahl an Plätzen und Natur-Stellplätze können gefiltert gesucht werden. Aber auch Offroad-Plätze oder Picknickplätze kann man über die App finden. Ein tolles Feature ist die  „in meiner Nähe“-Funktion. Hier können nahegelegne Stellplätze leicht gefunden werden. Auch verfügt diese App über eine Favoritenfunktion. Allerdings kann die Offlineversion der App nur mit der Pro Version genutzt werden. Diese kostet im Monatsabo 1,99 Euro und im Jahresabo 9,99 Euro.

Campercontact

Die App Campercontact  ist in der Testversion werbefrei und kostenlos, die Vollversion kostet 6 Euro im Jahr. Ein tolles Features der App ist, dass Routen hier mit anderen Usern der App geteilt werden können. Auch kann man Stellplätze mit der Favoritenfunktion speichern und auch hier gibt es wieder die Funktion Stellplätze zu finden, die in der eigenen Nähe sind.

Landvergnügen

Urlaub auf dem Bauernhof – das geht über die Landvergnügen App. Um diese nutzen zu können, musst Du zuerst den Landvergnügen Katalog, den Stellplatzführer, kaufen und erhältst mit dazu noch eine Jahresvigniette und einen Mitgliedsausweis. Mit der Mitgliedsnummer auf dem Mitgliedsausweis kannst Du Dich auf der Landvergnügen App anmelden. Über die App kannst Du dann Höfe finden, auf denen Du für 24h stehen darfst. So kannst Du einmalige regionale Highlights erleben und Blicke hinter die landwirtschaftliche Kulisse werfen.

Welche App für Dich letztendlich die richtige ist, kannst nur Du selbst durch ausprobieren herausfinden.

Wir wünschen Dir dabei und bei Deinem Urlaub viel Spaß!