Winter Camping · Der CamperBoys Mythencheck

16. Dezember 2021

Die Temperaturen fallen, die Sommerferien sind längst vorbei und vielleicht ist sogar schon der erste Schnee gefallen. Der Winter ist da! Das einzige Überbleibsel vom Sommer während der kalten Jahreszeit? Die Leidenschaft fürs Camping. Das Problem: Beim Thema Wintercamping schrillen bei einigen erstmal die Alarmglocken, egal wie gern man sonst eigentlich mit dem Camper oder Wohnmobil unterwegs ist. Wintercamping, das ist doch kalt, ungemütlich und generell unattraktiv. Kann es sein – muss es aber nicht! Schaut man sich die Vorurteile gegenüber Wintercamping einmal genauer an, merkt man, dass es gar nicht so furchtbar sein muss – ganz im Gegenteil sogar.

Wintercamping ist kalt und ungemütlich

Wohl eines der größten Vorurteile gegenüber Winter Camping dürfte die Annahme sein, dass Camping im Winter ungemütlich, kalt und generell unerquicklich ist. Eine entscheidende Rolle spielt hierbei aber, mit welchem Camper oder Wohnmobil man unterwegs ist. Das Gute an unseren Camper Modellen ist, dass sie allesamt über eine Standheizung verfügen, die die Kälte da behält, wo sie hingehört – draußen! Dann noch ein paar warme Kuscheldecken und -socken extra einpacken, heiße Schokolade nicht vergessen und schon wird aus dem Wintercamping eine ganz schön heimelige, hyggelige Angelegenheit.

Das besondere im Winter ist, dass der Camper oder das Wohnmobil zu einem richtigen Zuhause wird. Während man im Sommer gar nicht schnell genug rauskommen kann aus dem Fahrzeug, um in den nächsten See zu springen, ist der Camper im Winter ein kuscheliger Rückzugsort nach Aktivitäten im Freien. Das Gefühl vom „Heimkommen“ ist nochmal um einiges intensiver, wenn man sich darauf freut, der Kälte draußen im warmen Camper zu entfliehen.

Beim Wintercamping genießt Du „the best of both worlds“: Einerseits bist Du ganz nah dran an der wunderschönen Winterlandschaft draußen, mit allem was sie zu bieten hat, andererseits bist Du blitzschnell wieder im Warmen und kannst es Dir gemütlich machen. Herrlich!

Wintercamping ist langweilig

Nur weil sich Outdoor-Aktivitäten im Winter ein wenig anders gestalten als zur Hauptsaison im Sommer, heißt das noch lange nicht, dass sich Camping im Winter auf das Innere vom Fahrzeug beschränken muss. Es gibt eine ganze Reihe an abwechslungsreichen Aktivitäten im Freien, die sich super für den Winter anbieten – neben Schneeschuhwanderungen, Skitouren oder Schlittenfahren (der Klassiker aus der Kindheit, der einfach nie alt wird!) gibt es noch etliche andere Beschäftigungsmöglichkeiten im Freien. Der große Vorteil beim Wintercamping: Mit dem Camper kannst Du Dein Lager ganz nah an der Skipiste Deiner Wahl aufschlagen! Es gibt mittlerweile eine große Auswahl an Campingplätzen nahe Skipisten, die nur darauf warten, von Dir angesteuert zu werden.

Dass beim Wintercamping trotzdem tendenziell mehr Zeit im Inneren des Vans verbracht wird als beispielsweise im Sommer, ist natürlich trotzdem wahr. Aber auch die Zeit innerhalb des Campers muss noch lange nicht langweilig werden! Wenn sämtliche Kartenspiele durchgespielt und alle mitgebrachten Bücher ausgelesen sind, wie wäre es dann mit einem kleinen Kochexperiment? Da unser Körper bei Kälte sowieso eine höhere Kalorienzufuhr benötigt, bietet Wintercamping die ideale Gelegenheit für kulinarische Verkostungen. Kleiner Tipp am Rande: Leckere Rezepte für die Campingküche findest Du hier.

Wintercamping ist nur etwas für erfahrene Camper:innen

Die richtige Ausrüstung

Fürs Wintercamping braucht man Massen an Campingerfahrung? Von wegen! Wenn man ein paar Dinge beachtet und sich im Zweifel an die richtigen Anlaufstellen wendet, können auch Anfänger beim Wintercamping eine richtig gute, sichere Zeit haben.

Das Wichtigste fürs Wintercamping dürfte die richtige Ausrüstung sein. Folgende Dinge sollten Dein Fahrzeug und/oder Du auf jeden Fall besitzen, bevor Du Dich in den Schnee stürzt:

  • Eine leistungsfähige Standheizung (wie sie übrigens alle CamperBoys Fahrzeuge an Bord haben!) ist beim Wintercamping das A und O – da die Standheizung grundsätzlich über Diesel läuft, empfehlen wir, dass der Tank immer mindestens zur Hälfte gefüllt ist, insbesondere wenn Du die Standheizung länger am Stück durchlaufen lassen möchtest.
  • Zusätzliche Isolierung, vor allem für die Frontscheibe, die mit ihrer großen Glasfläche eine richtige Kältebrücke ist, und das Aufstelldach bei unseren Beach und Ocean Modellen. Die gute Nachricht? Beides kannst Du bei CamperBoys ganz einfach dazu buchen!
  • Ein kleiner Föhn macht sich gut als Notfall-Enteiser, ansonsten kann für den Fall der Fälle auch ein Türschloss-Enteiser äußerst praktisch sein.
  • Beim Wintercamping mit CamperBoys machen dicke Wintersocken oder warme Hüttenschuhe trotz Standheizung Sinn, da der Boden in unseren Fahrzeugen leider nicht oder nur unzureichend isoliert ist – und seien wir ganz ehrlich, wer steht denn nicht auf Kuschelsocken im Winter!?

Immer noch unsicher, was beim Wintercamping unbedingt ins Gepäck gehört? Dann schau Dir doch mal unsere Winter Packliste zum Ausdrucken an. Dort findest Du einmal das Wichtigste fürs Wintercamping aufgelistet. Allgemein gilt als Tipp: Lieber zu viel (Kleidung) einpacken als zu wenig!

Am Campingplatz

Neben der Ausrüstung an Bord gilt es auch am Campingplatz angekommen noch ein paar Dinge zu beachten, um das Beste aus dem Wintercamping herauszuholen:

  • Bei Kälte lässt die Leistungsfähigkeit der Batterien stark nach, und da das Gebläse der Standheizung zusätzlich Strom verbraucht, empfehlen wir dringend auf Campingplätzen den Landstromanschluss zu nutzen.
  • Insbesondere wenn Du Skifahren möchtest, empfehlen wir Dir einen Campingplatz zu buchen, der über einen Trockenraum verfügt – mit feuchten Skiklamotten im Camper stellt sich schnell mal das Gefühl ein, im „Dampfbad“ zu sitzen.
  • Gerade im Winter ist es wichtig den Camper regelmäßig zu lüften, insbesondere wenn man im Camper den Gasherd benutzt – kurzes, aber regelmäßiges Stoßlüften ist ideal, um die Luftfeuchtigkeit zu reduzieren.
  • Achte darauf, so zu parken, dass Dein Fahrzeug nicht einsinkt oder sogar umkippt, wenn der Schnee unter den Reifen geschmolzen ist.

Allgemeine Tipps

Neben diesen speziell fürs Camping geltenden Tipps solltest Du natürlich beim Fahren im Winter vorsichtig sein, da sich unter verschneiten Straßen oft Eis verbirgt, durch das man, wenn es blöd läuft ziemlich ins Rutschen kommen kann. Da Deine Sicherheit uns am Herzen liegt, sind unsere Camper mit Ganzjahresreifen ausgestattet. Für Strecken mit besonders viel Schnee und Eis kannst Du bei uns auch Schneeketten dazu mieten.

Im Winter mit CamperBoys unterwegs und die Heizung macht schlapp oder ähnliches? Für solche Fälle haben wir eine Notfall-Hotline für Euch eingerichtet. Du erreichst uns unter +49 (0) 8141 396 3000 – selbstverständlich auch am Wochenende.

Wintercamping ist einsam

Auch wenn das für den Sommer typische Campingplatz-Gewimmel im Winter wegfällt, ist man auch beim Wintercamping meist in guter Gesellschaft, denn der harte Kern der Campingliebhaber:innen lässt sich von Schnee und eisigen Temperaturen nicht abschrecken. Lade doch einfach Deine Campingplatz Nachbar:innen auf einen heißen Tee oder Glühwein ein – in Kombination mit der behaglichen Winter-Stimmung, in die wir ganz unwillkürlich verfallen wenn wir uns im Winter in der ruhigen, idyllisch verschneiten Natur aufhalten, sind gute Gespräche mit oder ohne Feuerschale so gut wie vorprogrammiert.

Nicht in Gesprächslaune? Keine Zeit bietet sich beim Campen so dafür an, alleine zu sein, wie der Winter. Der kuschelige Camper ist der ideale Zufluchtsort für alle, die lieber ihre Ruhe haben wollen und dem Schneegestöber von drinnen aus zusehen möchten.

Egal ob in Gesellschaft oder alleine: Den Winter in der Natur zu erleben ist immer etwas ganz Besonderes. Die Welt um einen herum ist friedlicher als zu den warmen Monaten und hilft einem super, zur Ruhe zu kommen – was die meisten von uns mit unseren stressigen Alltägen bitternötig haben dürften.

Die CamperBoys Winter Specials - Camping im Winter leicht gemacht!

Bei all den Vorurteilen, mit denen Wintercamping nach wie vor behaftet ist, entdecken trotzdem immer mehr Campingbegeisterte das Campen während der kalten Jahreszeit für sich. Wenn man den Erfahrungsberichten Glauben schenkt, lohnt sich die Extra-Vorbereitung allemal, wenn man dafür die Natur von einer ganz neuen Seite entdecken darf. Du bist immer noch nicht so richtig überzeugt? Hier findest Du noch mehr Tipps zum Thema Wintercamping – wir geben Dir zum Beispiel Extratipps zum Thema Wintercampingplätze und warum ein Vorzelt im Winterurlaub ein absolutes Muss ist. Eine Auswahl unserer liebsten Wintercampingplätze findest Du hier.

Auf unsere Website zum Wintercamping haben wir Dir alle geeigneten Modelle zusammengefasst und sagen Dir, worauf Du beim Camping in kalten Gebieten achten solltest. Schau vorbei!